Das kostet Urlaub auf den Falklandinseln

Das kostet Urlaub auf den Falklandinseln
Leider kein WiFi direkt am Strand ;)

Noch nie fiel es mir so schwer, die ungefähren Kosten einer Reise abzuschätzen wie vor unserem Urlaub auf den Falklandinseln. Die Unterkünfte sind (mit wenigen Ausnahmen) nicht im Internet buchbar, die Preistabelle für Inlandsflüge gibt es nur auf Anfrage und auch sonst gibt es nur wenige Informationen zum Preisgefüge.

Zwar werden die Falklandinseln jährlich von rund 60.000 Menschen besucht, allerdings handelt es sich dabei fast nur um Kreuzfahrt-Touristen, die mit den Preisen der Inseln höchstens im Souvenirshop und dem Supermarkt in Berührung kommen. Dazu kommt noch die Tatsache, dass von den rund 2.000 Flugreisenden im Jahr anscheinend fast alle ein Komplettpaket beim Veranstalter buchen, das dann bei 5.000€ und aufwärts beginnt.

Aber es geht auch deutlich günstiger – meine Erfahrungen als Individualtourist aus März 2019:

Dieser Bericht fokussiert sich ausschließlich auf die Kosten eines Falklandinseln-Urlaubs. Der passende Reisebericht „Eine Woche auf den Falklandinseln“ wird voraussichtlich im November veröffentlicht.

Zahlungsmittel

Die Falklandinseln haben mit dem Falklandpfund zwar eine eigene Währung, dieser ist aber 1:1 an den britischen Pfund gekoppelt und überall auf der Insel werden beide akzeptiert. Im März 2019 lag der Wechselkurs etwa bei 1 GBP = 1,15€, für die bessere Vergleichbarkeit werde ich aber fast alle lokalen Preise in Pfund angeben.

Auf den Falklandinseln gibt es nur eine einzige Bank. Um dort Geld zu erhalten, gibt es keinen Geldautomat, sondern ihr müsst am Schalter vorstellig werden. Mehr als eine Backup-Lösung sollte das nicht sein. Das schöne: Fast überall werden auch Dollar und häufig Euro akzeptiert, Wechselgeld erhaltet ihr dann in Britischen- oder Falklandpfund. Die großen Supermärkte, Touri-Läden und FIGAS akzeptieren auch Kreditkarten (kein Amex), die Rechnung für Bleaker Island bezahlten wir vorab.

Man muss es also nicht tun, aber es bietet sich trotzdem an, sicherheitshalber ein paar Britische Pfund mitzunehmen. Glücklicherweise wollte ein Familienmitglied seine Pfund sowieso los werden und ich kaufte sie ihm zu einem fairen Kurs ab. Andernfalls bleiben noch deutsche Banken gegen Aufpreis oder eben eine kurze Reise nach UK.

Nachfolgend ein Überblick über die einzelnen Kostenstellen auf den Falklandinseln:

Anreise

Auch, wenn Langstreckenflüge heutzutage günstig sind wie nie: Flüge auf die Falklandinseln sind meist kein Schnäppchen. Das liegt auch daran, dass es aktuell nur vier wöchentliche Verbindungen zum internationalen Flughafen Mount Pleasant gibt.

Latam Kabine Boeing 777
LATAM Boeing 777 auf der Strecke Frankfurt – Sao Paulo

Zwei davon erfolgen mit LATAM. Jeden Samstag geht es mit dem Oneworld-Mitglied im Airbus A320 von Santiago de Chile über Punta Arenas (und tlw. Rio Gallegos) und zurück. Seit November 2019 gibt es zudem einen Nonstop-Flug von Sao Paulo nach Mount Pleasant. Dieser wird zudem mit komfortableren Boeing 767 Widebodies durchgeführt, legt aber tlw. eine Zwischenlandung in Cordoba ein.

Kürzere Reisezeiten ermöglicht eine Verbindung der Royal Air Force, die zweimal wöchentlich von Brize Norton in Großbritannien via Ascension / Kapverde die Falklandinseln anfliegt und dabei auch zivile Passagiere befördert. Sonderlich gut erreichbar ist Brize Norton von Deutschland auch nicht.

Wirklich günstig ist üblicherweise keine der beiden Optionen. Für die RAF-Flüge werden pauschal £2.222 (Hin- und Rückflug) veranschlagt und Google Flights zeigt für eine durchgehende LATAM-Buchung ab Frankfurt mindestens 2.000€ Flugpreis an.

LATAM-Strecke von Frankfurt auf die Falklandinseln (© openflights.org)

Günstiger wird es, wenn die Flüge auf zwei getrennten Tickets gebucht werden. So könnt ihr fast das ganze Jahr über für ca. 1.300€ nach Mount Pleasant reisen, müsst zumindest einen Stopp in Sao Paulo einlegen. Eine Beispielrechnung:

 600€ Frankfurt - Sao Paulo      - Frankfurt
 600€ Sao Paulo - Mount Pleasant - Sao Paulo
  120€ 2x Übernachtung Sao Paulo
----------
1.320€ Gesamt für Frankfurt - Falklandinseln und zurück

Regelmäßig gibt es auch noch bessere Angebote. Wie bereits im Reisebericht (folgt Oktober 2019) erwähnt, konnten wir für unsere Reise im März LATAM-Flüge von Frankfurt auf die Falklandinseln für nur 600€ buchen – und das sogar auf einem Ticket (d. h. mit Anschlussgarantie). Oft scheint es solche Preise aber nicht zu geben, denn wenn wir auf die Flugpreise zu sprechen kamen, blickten wir stets in ungläubige Gesichter. 😀 Dennoch: Augen offen halten lohnt sich.

Inlandsflüge mit FIGAS

Bei 600€ Flugpreis für 2x 15.000 km Flugdistanz tut es weh, alleine für die drei kurzen Inselhüpfer nochmal 400€ auf den Tisch zu legen, aber genau so war es bei uns. Da der Flugverkehr nach Bedarf und mit Flugzeugen für max. 7 Passagiere abgewickelt wird, sind die Preise zumindest für Touristen kein Zuckerschlecken.

FIGAS Flughafen Stanley
FIGAS-Flugzeug vor dem Flughafen Stanley

Von FIGAS erhielt ich per Mail eine umfangreiche Preismatrix, die die Preise für alle möglichen Flüge auf den Falklandinseln abbildet.

Dabei ist zu beachten, dass es für FIGAS-Flüge keinen festen Flugplan ist. Die Flugzeuge fliegen nur nach Bedarf nach einem Flugplan, der stets am Vortag aufgestellt wird. Auf dem Weg von A nach B werden so häufig Zwischenstopps eingelegt werden, um andere Passagiere aufzunehmen oder abzusetzen. Für einen Aufpreis sorgt das natürlich nicht.

Hier ein Auszug der Tabelle, um eine grobe Vorstellung über das Preisniveau zu geben. Die Preise fallen natürlich pro Person an und gelten ebenso für die Gegenrichtung:

RouteDistanzPreis
Stanley → Saunders Island164 km£129
Saunders Island → Bleaker Island124 km£103
Bleaker Island → Stanley93 km£83
Stanley → New Island243 km£181
Stanley → Sea Lion Island121 km£102
Saunders Island → Pebble Island35 km£44
Pebble Island → San Carlos49 km£55

(Stand Februar 2019)

Dazu kommen noch Zusatzgebühren für übergewichtiges Gepäck. 20 kg Gepäck (inklusive Handgepäck und Personal Item) sind inbegriffen, jedes kg darüber hinaus kostet £ 1,40 je Flug. Dennoch ist der Flugbetrieb von FIGAS Medienberichten zufolge nicht kostendeckend.

FIGAS bietet auch einen „Premium Service“ an: Auf Wunsch werdet ihr direkt nach der Ankunft in Mt. Pleasant weiter zum Wunschziel geflogen. Der Haken dabei: Der Flugpreis verdreifacht sich etwa – und hätte für Mt. Pleasant – Saunders Island dann £412 betragen. 💸

Landeanflug FIGAS
Landeanflug auf Sea Lion Island mit FIGAS

Wer ein paar Tage in Stanley verbringt, kann auch einen Rundflug über die Inseln (Round Robin Flight) buchen. Ihr fliegt dann für £55 bis £88 eine komplette Rotation von und nach Stanley mit, dürft das Flugzeug aber nicht verlassen. Highlight: Wenn möglich, nehmen solche Passagiere im Cockpit (auf dem Platz des nicht vorhandenen Kopiloten) Platz.

Unterkünfte

Für die Unterkünfte auf den Falklandinseln taugen die großen Buchungsportale wie Booking.com oder Expedia kaum, denn dort ist nur ein Bruchteil der Unterkünfte gelistet.

Das das Falkland Islands Tourist Board stellt aber eine gute Übersichtsseite bereit. Preise gibt es dort leider nicht. Diese können teilweise den verlinkten Websites entnommen werden, teilweise müssen sie auch per Mail erfragt werden. Die Preisspanne ist groß und schwankt zwischen etwa £30 und £200 pro Nacht und Person.

Nachfolgend einige Beispielpreise für Reisen in der Hauptsaison:

StandortBemerkungPreis EZPreis DZ
Saunders Island
stets Selbstverpflegung
The Neck
The Rookery
Settlement
£80*
£80*
£40
£160*
£160
£80
Bleaker IslandVollpension
Selbstverpflegung**
£150
£100
£220
£120
Volunteer Pointinkl. Verpflegung£100£160
Sea Lion IslandNovember bis Februar
Oktober & März
£195
£170
£290
£340
Elephant BeachSelbstverpflegung£25£50
DarwinVollpension
Halbpension
mit Frühstück
£141
£121
£91
£230
£190
£130
Pebble Island LodgeVollpension£144£288
Fox BayVollpension
Selbstverpflegung
£80
£50
£130
£70
Pebble Island FarmSelbstverpflegung?£80
Shorty’s Motel
Stanley
Müsli & Saft inkl.?£100
Malvina House Hotel
Stanley
mit Frühstück£85£150

** während der Hauptsaison nur ab 3 / 5 Personen möglich
* in jedes Zimmer passen vier Personen (zwei bei der Rookery), evtl. fallen also noch Zuschläge an

Die Preise auf den Websites werden üblicherweise pro Person angegeben, in meiner Tabelle oben hingegen für das gesamte Zimmer. Wer zu zweit im Doppelzimmer reist, kann die Kosten der DZ-Spalte also einfach halbieren.

Teilweise gibt es noch ein paar Euro Rabatt, wenn ihr kurzfristig bucht. Davon würde ich aber abraten, denn beliebte Unterkünfte wie Warden’s Lodge oder The Neck auf Sanders Island sind oft schon ein halbes Jahr im Voraus ausgebucht.

Eine Alternative ist das Campen. Es gibt allerdings kaum vernünftige Campingplätze, sondern meist einfach einen Platz für das Zelt. Saunders Island bietet immerhin ein kleines, windgeschütztes Campingklo. Grundsätzlich wird Campen durch die starken Winde aber nur für Hartgesottene empfohlen.

Transport

Das wichtigste Touristen-Transportmittel auf den Inseln sind die FIGAS-Flugzeuge. Insbesondere auf den beiden Hauptinseln sind aber auch noch weitere von Bedeutung:

Flughafen-Shuttle

Der Flughafen Mount Pleasant liegt rund 50 km von der Hauptstadt Stanley entfernt und in unmittelbarer Umgebung gibt es nichts zu sehen. Nach Ankunft mit LATAM oder der Royal Air Force gibt es daher nur drei Optionen, wegzukommen. Das Flugzeug ist teuer, ein Mietwagen für kurze Aufenthalte weniger sinnvoll und so bleibt meist nur noch der Flughafen-Shuttle nach Stanley.

Wir nutzten bei unserem Aufenthalt Penguin „Falkland Islands Tours & Travel“. Das Unternehmen verlangt je Richtung £18 und setzt für die Fahrt zum Flughafen moderne Reisebusse ein. Der Bus bringt euch direkt zum gebuchten Hotel und holt euch auf dem Rückweg auch dort wieder ab.

Flughafentransfer Mt Pleasant Stanley
Flughafen-Shuttle von / nach Mt. Pleasant

Die meisten Hotels können die Fahrten mit FITT direkt für euch einbuchen, beim Malvina House Hotel tauchte der Buspreis dann direkt auf der Zimmerrechnung auf. Alternativ gibt es ein Kontaktformular auf der FITT-Website und für die Rückfahrt die Möglichkeit, das Ticket direkt im Büro des Unternehmens (Standort bei Google Maps) zu erwerben.

Ihr wollt nicht sofort nach Stanley? Die nächstgelegene Unterkunft am Flughafen Mt. Pleasant liegt in Darwin 35km westlich. Von dort aus wird für £45 (£81 für 2 Personen) ein Transport angeboten.

Taxi

In Stanley selbst kommt man gut zu Fuß zurecht, die maximalen Distanzen betragen ca. 3 km. Für alles, was darüber hinausgeht, kommt man um das Taxi schlecht drum rum. Glücklicherweise sind die Preise relativ human:

StreckeDistanzPreis
Stanley Services & Store → Surf Bay5 km£7
Stanley → Flughafen Stanley6 km£10
Stanley → Gypsy Cove (tlw. Schotterstraße)7 km£15

Vom Hotel als kann man einfach über die Rezeption ein Taxi rufen. Wenn das nicht möglich war, waren auch die Mitarbeiter der Shops, an der Touristeninformation und am Flughafen Stanley behilflich. Für die Rückfahrt vereinbart ihr am besten mit dem Fahrer eine Uhrzeit.

Mietwagen

Wer länger auf Ostfalkland bleibt, kann auch einen Mietwagen in Betracht ziehen. Online findet man allerdings nur den Anbieter Falklands4x4 (in Besitz der allgegenwärtigen Falkland Islands Company) und dieser verlangt abhängig von der Mietdauer £75 bis £150 je Tag.

Leider ist es nicht erlaubt, den Mietwagen mit nach Westfalkland zu nehmen, obwohl dorthin eine Fähre operiert. Neben Falklands4x4 existiert wohl auch noch mindestens ein weiterer Mietwagenanbieter, allerdings ohne Website.

Touren / Ausflüge

Der beliebteste Ausflug, der von fast allen Reisenden (insbesondere den Kreuzfahrtstouristen) in Anspruch genommen wird, führt von Stanley zum Volunteer Point. Highlight dort ist die größte, zugängliche Königspinguin-Kolonie der Welt (abseits der Antarktis).

Albatrosse Falklandinseln
Albatrosse nahe „The Neck“ auf Saunders Island

Der Haken: Die Fahrt dorthin ist sehr holprig und dauert von Stanley aus fast zwei Stunden je Richtung. Dementsprechend sind auch die Preise mit ca. £100 bis £200 je Person sehr happig. Es gibt zwar eine einfache Unterkunft direkt am Volunteer Point, diese ist aber meist für mehrere Monate ausgebucht. Wir haben aufgrund der kurzen Reisedauer auf einen teuren Tagesausflug verzichtet.

So groß sind die Distanzen auf den kleineren Inseln nicht, dennoch kann sich auch dort eine Tour lohnen. Auf Bleaker Island zum Beispiel, wenn man nicht drei Stunden je Richtung vom Settlement zum Neck laufen möchte.

Land Rover Saunders Island Pinguine
Land Rover bei den Pinguinen auf Saunders Island

Folgende Preise für Touren und Transport auf den Inseln konnte ich in Erfahrung bringen:

OrtLeistungPreis p.P.
StanleyFahrt Stanley ↔ Volunteer Pointca. £150
Saunders IslandFahrt Settlement ↔ Rookery£30
Saunders IslandFahrt Settlement ↔ The Neck£70
Bleaker IslandTagesmiete Land Rover£30
StanleyHalbtagestour mit dem Seekajak£80
Fox BayTagestour (min. 4 Personen)£60
Fox BayHalbtagestour (min. 4 Personen)£30 bis £40

Seit März 2019 gibt es auch die Möglichkeit, mit dem Helikopter zu fliegen. Angeboten werden von Falklands Helicopter Services:

  • 20-minütiger Rundflug ab Stanley: £100 inkl. Transport zum Flughafen
  • Stanley ↔ Volunteer Point: ↔ £349 inkl. Transport & Guide (min. 2 Personen)

Essen & Trinken

Wer ausschließlich Unterkünfte mit Vollpension gebucht hat, kann das Thema bereits abhaken, denn es kommen höchstens noch Getränke dazu. Auch alle anderen müssen sich vor den zusätzlichen Verpflegungskosten aber nicht zu sehr fürchten.

Supermärkte

In Stanley gibt es mehrere Supermärkte, die Produkte des täglichen Bedarfs zu halbwegs fairen Preisen anbieten. Je nach Produktkategorie beträgt der Aufpreis im Vergleich zu deutschen Supermärkten ca. 20% (Konserven, Schokolade, …) bis 150% (Obst & Gemüse).

Chandlery Supermarket Stanley
Chandlery in Stanley – der größte Supermarkt der Falklandisneln

Fast alle Produkte werden per Schiff aus Großbritannien importiert. Salat, Paprika und Co baut man auch vor Ort im Gewächshaus an, das Obst stammt meist aus Chile.

Durch die lange Schifffahrt aus UK richten sich die Aufpreise größtenteils nach dem Verpackungsvolumen: Kompakte Güter wie kleine Limonaden oder Schokolade sind nur wenig teurer als auf dem Festland, „luftige“ Produkte wie Klopapier oder Müsli nicht selten doppelt so teuer.

Ich habe mir einige Preise vom Chandlery Supermarket und West Side Store notiert:

ProduktPreis
Tiefkühl-Bratkartoffeln 700 g£1.75
Günstige Tiefkühl-Pizza£2.35
Orangen je kg£2.00
Gurke£2.50
Salatkopf£2.99
Äpfel je kg£3.00
Wassermelone je kg£3.20
Bananen je kg£3.50
Rinderhack (lokale Herkunft) je kg£3.20
Schweinswürste (TK) 1 kg£4.65
Rindergulasch (lokale Herkunft) je kg£6.95
Hühnerbrust (aus UK, aufgetaut) je kg£8.40
Kochschinken (aus UK, aufgetaut) je kg£10.50
6 Eier£2.10
H-Milch 1 l£1.00
Butter (aus UK, aufgetaut) 250g£2.29
Bohnenpüree aus der Dose 300 g£0.65
Nudeln 500g£0.90
Heinz Baked Beans 415 g£1.10
Kleine Tütensuppe 4er Pack£1.95
Milka / Cadburry Löffeleier 4er Pack£2.75
Weißbrot (TK)£2.30
Weißbrot£3.40
Reese’s Pieces 43 g£0.99
Bahlsen Schokokekse 125 g£1.95
Skittles 196 g£1.99
Kinder Choco Bons 105 g£2.10
Müsliriegel 6 Stück£2.40
Instant Oatmeal 55g£0.99
Haferflocken 500g£2.35
Knuspermüsli 500g (Eigenmarke)£3.25
Pop Tarts 8er Pack£3.25
Wasser 500 ml£0.50
Dose Fanta / Cola / Tango Apple / … 330 ml£0.69
Heineken 330ml£0.99
Mini-Beutel Essig-Chips 37g£0.45

Interessant sind die sehr niedrigen Preise für lokal produziertes Rindfleisch, die selbst das deutsche Preisniveau unterbieten. Fast alle anderen Fleischprodukte werden aber tiefgekühlt aus UK importiert und im Laden dann entweder gefroren oder schon aufgetaut angeboten.

Tipp: Fast alle Läden in Stanley verkaufen Produkte mit kurzem oder bereits abgelaufenem MHD 30% bis 80% günstiger. So kann man z. B. bei Müsliriegeln, Chips und Schokolade gute Schnäppchen machen.

Essen gehen

Wir hatten nur zwei Tage Zeit in Stanley und somit keine Zeit, alle Restaurants und Fast-Food-Buden durchzuprobieren. Daher nur eine kurze Preisliste:

  • Cheeseburger am Food Truck: £3.50
  • Fish ’n Chips am Food Truck: £7.50
  • Chicken Wrap mit Pommes im Shorty’s Diner: £9
  • Burger im Restaurant des Malvina House Hotel: £12.95
Chicken Wrap Shorty's Diner
Chicken Wrap bei Shorty’s Diner in Stanley

Auf Saunders Island mussten wir uns (vor allem mit fertigen Mahlzeiten aus dem kleinen Insel-Shop) selbst versorgen, auf Bleaker Island war Vollpension im Preis inbegriffen.

Selbstverpflegung

Da wir die erste Nacht noch in Stanley verbrachten, ergab sich die Gelegenheit, noch ordentlich Proviant für die folgenden Nächte auf Saunders und Bleaker Island zu besorgen. Mit ein paar Kilo Übergepäck durch Schokolade, Chips, Müsliriegel ging es dann nach Saunders Island.

Wir wussten bereits, dass es dort einen kleinen Shop gibt, sodass die Selbstverpflegung kein Problem mit. Tatsächlich war das Sortiment deutlich besser als erwartet. Aufgrund der Bevorratung in Stanley brauchten wir hauptsächlich noch etwas zum Abendessen. Der Shop eignete sich dafür perfekt: Fürs Frühstück gab es tiefkühlten Reis, Bacon, Würste, Eier usw. zu ähnlichen Preisen wie im Supermarkt in Stanley. Fürs Abendessen wurden verschiedene, selbst gekochte Gerichte angeboten, die nur noch von der Tiefkühltruhe in den Ofen befördert werden mussten.

Beispiel-Preise aus Saunders Island:

  • 500g Nudeln: ca. £1.50
  • Dose Baked Beans: £1.50
  • 8 Würstchen: £4.00
  • Portion Mac ’n Cheese: £4.00 (eine große Portion)
  • Tomatenauflauf: £4.00 (eine Portion)
  • Frühstücksreis mit Ei: £5.00 (für 1 – 2 Personen)
  • Lammcurry: £8.00 (für 2 Personen, wenn Reis dazu)
  • Lasagne: £8.00 (für 1 – 2 Personen)

Insgesamt kamen wir so pro Person auf Kosten von nur ca. £10 je Tag für Frühstück und Abendessen – da kann man nicht meckern. Auf anderen Inseln kann es aber durchaus anders aussehen oder gar kein Shop für Touris vorhanden sein. Auf Bleaker Island gab es bspw. nur Getränke zu erwerben (£0.85 für eine Dose Cola), allerdings hatten wir dort sowieso Vollpension gebucht.

Sonstiges

Internet

Kostenfreies WLAN gibt es auf den Falklandinseln grundsätzlich nicht. Stattdessen gibt es nur kostenpflichtige Hotpots von Sure, Zugangskarten dafür verkaufen Hotels, Supermärkte und andere Standorte.

Malvina House Hotel war der Preis mit £5 für eine Stunde Nutzung oder £15 für 12 Stunden noch halbwegs akzeptabel, denn die Zeit konnte beliebig angehalten und fortgesetzt werden. 12 Stunden würden also für eine Woche reichen, bliebe man so lange in Stanley.

Sure Wifi Card Falkland
Leider kein WiFi direkt am Strand 😉

An allen anderen Standorten gibt es nur eine Karte mit ca. 80 Minuten Nutzung für £10. Das wäre bei einer 100-MBit/s-Verbindung kein Problem, nur: Das Internet auf Saunders und Bleaker Island funktionierte nur sporadisch und wenn, dann mit maximal 500 kBit/s. In 10 Minuten Nutzungsdauer konnte man so gerade mal die Twitter-Timeline synchronisieren, Telegram checken und evtl. noch ein Foto hochladen.

Souvenirs

Innerhalb Stanleys gibt es verschiedene Souvenir-Shops und auch die Tourist Info verkauft einiges an Merchandise. Obwohl man die Kreuzfahrt-Touristen eigentlich gut abzocken könnte, sind die Preise recht human:

  • Postkarte ohne Briefmarke: £0.50
  • Postkarte mit Briefmarke zum weltweiten Versand: £1.50
  • Socken mit Falklandinseln-Aufdruck: £5.00
  • Magneten: £3.00 bis £6.00
  • FIGAS-Mütze: £7.00
  • Plüsch-Pinguin mit Falklandinseln-Aufdruck: £12.00
  • T-Shirt: 12.50

Wer möchte, kann aber auch Salzstreuer im Pinguin-Design für £200 erwerben.

Postkarten Falklandinseln
Briefkasten in Stanley

Abflugsteuer

Beim Abflug am Flughafen Mount Pleasant muss jeder Reisende eine Gebühr in Höhe von £25 oder dem Äquivalent in Dollar / Euro begleichen. Diese Steuer wird pro Person, nicht pro Gruppe fällig (macht den Braten aber auch nicht mehr fett).

Unsere Gesamtausgaben

Da jeder seine Prioritäten anders setzt, könnt ihr die Kosten für eure Reise am besten über die einzelnen Kategorien selbst abschätzen. Dennoch möchte ich euch noch einen Einblick in unsere Gesamtrechnung für eine Reise zu zweit geben:

€1340  Flüge Frankfurt - Mount Pleasant (670€ p.P.)
£ 135  1 Nacht Malvina House Hotel Stanley (inkl. Frühstück)
£ 120  2 Nächte Saunders Island (Selbstverpflegung)
£ 660  3 Nächte Bleaker Island (Vollpension)
£ 100  1 Nacht Shorty's Motel Stanley (inkl. Haferflocken & Saft)
£ 100  Fahrt zum Neck auf Saunders Island (Studentenrabatt, regulär £70 p.P.)
£ 72   Flughafen-Shuttle hin & zurück
£ 750  Inlandsflüge Stanley - Saunders - Bleaker - Stanley
£  50  Verpflegung (Supermärkte Stanley)
£  37  Verpflegung Saunders Island
£  25  Auswärts essen Stanley (Fish 'n Chips + Shorty's Diner)
£  10  Getränke Bleaker Island
£  15  WLAN (insgesamt ca. 140min)
£  52  Taxi (5 Fahrten)
£  40  Souvenirs
£  50  Departure Tax
----------
£2.226 Kosten vor Ort (Wechselkurs zum Zeitpunkt der Reise: 1£ = 1.14€)

+ €1.340 Anreise FRA - MPN für 2 Personen
----------
€3.878 Gesamtkosten für 2 Personen

Für eine Woche auf den Falklandinseln bezahlten wir also insgesamt 1.939€ pro Person inkl. aller Flüge. Die Hälfte davon entfiel auf die Flüge (Anreise von Frankfurt und Inlandsflüge mit FIGAS). Dabei war die Unterkunft auf Saunders eher einfach, auf Bleaker Island hingegen recht luxuriös und mit Vollpension.

Die Entscheidung, wie lange man Urlaub auf den Falklandinseln macht, kann ich euch nicht abnehmen. Ich würde aber eine Dauer von mindestens anderthalb Wochen empfehlen.

Für einen einmaligen Urlaub am Ende der Welt gehen die Kosten meines Erachtens völlig in Ordnung und ich hätte eher mit noch etwas mehr gerechnet. Die Werte sind aber wie gesagt höchstens grobe Anhaltspunkte und mit Vorsicht zu genießen. Mit den LATAM-Flügen machten wir ein wirklich gutes Schnäppchen und realistisch ist eher das doppelte dafür. Außerdem dürfte sowieso kaum jemand nur für eine Woche ans Ende der Welt reisen – wir verbrachten auf dem Rückweg noch zwei Wochen in Patagonien.

Fragen, Hinweise, Feedback? Hinterlasst gerne einen Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Nächster Beitrag:

Reisebericht Fernando de Noronha - 5 Tage auf dem "Hawaii Brasiliens"

Reisebericht Fernando de Noronha - 5 Tage auf dem "Hawaii Brasiliens"